Cerberutz EN100 Rack Amp

CERBERUTZ-EN100 Rack Amp

Cerberutz EN100 Rack Amp - Einschaltsteuerung

Einschaltsteuerung

Gegenüber einem Transistorverstärkers ist die Handhabung eines Röhrenamps insbesondere in der Einschaltphase sehr entscheidend für die Lebensdauer der Röhren. Ein Röhrenamp sollte daher immer ca. 1Min vor dem Betrieb vorgeheizt werden.

Beim CERBERUTZ-EN100 wird das Einhalten dieser Zeit für den Gitarristen leicht gemacht. Durch drücken der Taste POWER wird der Amp vorgeheizt,dies wird links neben der AMP ON Taste mit einer roten LED (preheat) angezeigt. Nach Ablauf von ca. 1,5 Minuten ist das Vorheizen abgeschlossen und wird durch die darunterliegende grüne LED (ready) signalisiert.

Während der Vorheizzeit ist die Funktion der AMP ON Taste gesperrt, so das kein vorzeitiges Einschalten möglich ist (optimaler Schutz der Röhren).Nachdem der Amp auf ready steht kann man Ihn mit der AMP ON Taste Ein/Ausschalten wie es benötigt wird, AMP ON wird durch die blaue LED unter ready signalisiert.

Ist der Amp voll in Betrieb, kann er auch durch drücken der POWER Taste nicht ausgeschalten werden. Erst durch drücken der AMP ON Taste die LED AMP ON erlischt, kann der Amp mit der Powertaste ausgeschalten werden.

Cerberutz EN100 Rack Amp - Clean Channel

Clean Channel

Der Clean Channel wird durch drücken der CLEAN Taste aktiviert, dies wird durch die grüne Led (ON) neben dem Taster signalisiert.Mittels Gain Regler kann die Eingangsempfindlichkeit des Channels stufenlos, (je nach verwendeten Pickup Systems) angepasst werden. Der Clean Channel reicht mit seiner Wirkung vom absolut weichen bis zu leicht angezerrten Sounds. Der Volume Regler dient zu Lautstärkeanpassung gegenüber den anderen beiden Channels des Amps.

In der unteren Reihe befindet sich die Klangregelung der Stufe, die zum individuellen einstellen des Sound dient.Schon kleinste Drehungen an den Reglern führen zu sehr klanglichen Unterschieden. Deshalb empfehlen wir, alle Regler (BASS, MID, TREBLE) in Stellung 5 (Mittelstellung) zu bringen und von dort seinen Sound nach belieben einzustellen

Cerberutz EN100 Rack Amp - Crunch Channel

Crunch Channel

Der Crunch Channel wird durch drücken der CRUNCH Taste aktiviert, dies wird durch die blaue Led (ON) neben dem Taster signalisiert.Mittels Gain Regler kann die Eingangsempfindlichkeit des Channels stufenlos, (je nach verwendeten Pickup Systems) angepasst werden. Der Crunch Channel reicht mit seiner Wirkung vom leicht angezerrten Sound bis fast zu stark verzerrenden Sounds, die schon in der Metalszene anzusiedeln sind. Der Volume Regler dient zu Lautstärkeanpassung gegenüber den anderen beiden Channels des Amps.

In der unteren Reihe befindet sich die Klangregelung der Stufe, die zum individuellen einstellen des Sound dient.Schon kleinste Drehungen an den Reglern führen zu sehr klanglichen Unterschieden. Deshalb empfehlen wir, alle Regler (BASS, MID, TREBLE) in Stellung 5 (Mittelstellung) zu bringen und von dort seinen Sound nach belieben einzustellen.

Cerberutz EN100 Rack Amp - Lead Channel

Lead Channel

Der Lead Channel wird durch drücken der LEAD Taste aktiviert, dies wird durch die rote Led (ON) neben dem Taster signalisiert.Mittels Gain Regler kann die Eingangsempfindlichkeit des Channels stufenlos, (je nach verwendeten Pickup Systems) angepasst werden. Der Lead Channel reicht mit seiner Wirkung vom Amtlich gezerrten Sound bis zur Brechstange, die in der Metal und Numetal Szene ihre Heimat haben. Der Volume Regler dient zu Lautstärkeanpassung gegenüber den anderen beiden Channels des Amps.

In der unteren Reihe befindet sich die Klangregelung der Stufe, die zum individuellen einstellen des Sound dient.Schon kleinste Drehungen an den Reglern führen zu sehr klanglichen Unterschieden. Deshalb empfehlen wir, alle Regler (BASS, MID, TREBLE) in Stellung 5 (Mittelstellung) zu bringen und von dort seinen Sound nach belieben einzustellen.

Cerberutz EN100 Rack Amp - Hell Section

Hell Section

In dieser Abteilung des Amps kann der Klang der drei Channels immens beeinflusst werden.

Mit dem DEPTH Regler werden die Bässe der Endstufe bei ca.120Hz stufen los angehoben. Dies dient um dem Amp noch mehr Druck zu verleihen (wir haften nicht für herausfallende Lautsprecher der Box).

Die Mitcut Funktion ist für jeden Channel schaltbar und erlaubt uns Frequenzen bei ca.450Hz aus dem Frequenzband zu nehmen. Dies ist besonders in der NuMetalszene sehr beliebt um sehr düstere Sounds zu schaffen. Die dadurch anfallenden Lautstärkeverluste können mit dem MID Master Regler wieder ausgeglichen werden.Wird der Mid Cut nicht benutzt(Stellung 10), kann mit Mid Master und Mid Cut (ON)Schalters, dies auch als Lautstärke Booster verwendet werden.

Mit dem PRESENCE Regler wird der Grundklang der Endstufe festgelegt und ist ebenfalls stufenlos regelbar.

Der Master Regler bestimmt die Lautstärke der Endstufe, aber Vorsicht nicht das die Nachbarn kommen.